Corona | Wirksamkeit der Massnahmen [März] - CSH

Corona | Wirksamkeit der Massnahmen [März]


Apr 1, 2020

Bis 31.3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien, Deutschland und Schweden

© CSH Vienna

Bis 31.3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan

© CSH Vienna

30. März 2020

 

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien, Deutschland und Schweden

© CSH Vienna

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan

© CSH Vienna

29. März 2020

 

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland (28.3.)

© CSH Vienna

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan (28.3.)

© CSH Vienna

28. März 2020

 

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland (27.3.)

© CSH Vienna

Nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan (27.3.)

© CSH Vienna

27. März 2020

 

A nice little gif from our visualization team

22. Februar bis 22. März

© CSH Vienna

Disclaimer:

This is a publication of TU Wien in cooperation with CSH. Various data sets including aggregated and anonymised telecommunication data, processed in a GDPR compliant way, were used for this study. The results were also made available to the Austrian authorities in connection with combating the corona epidemic. 

26. März 2020

 

Das Bewegungsverhalten hat sich verändert

 

Die Rückgänge des Passagieraufkommens an Wiener U-Bahn-Stationen zeigen es ebenso wie der eingeschränkte Bewegungsradius in den Bundesländern:

 

Die Ausgangsbeschränkungen der Bundesregierung haben den Aktionsradius der Menschen stark reduziert.

 

Hier einige Abbildungen (Updates zum 20. März), in denen unsere Forscher den durchschnittlichen Bewegungsradius vor und nach Einsetzen der Maßnahmen vergleichen.

© CSH Vienna / TU Wien

In den Bundesländern

© CSH Vienna / TU Wien
© CSH Vienna / TU Wien

Disclaimer:

This is a publication of TU Wien in cooperation with CSH. Various data sets including aggregated and anonymised telecommunication data, processed in a GDPR compliant way, were used for this study. The results were also made available to the Austrian authorities in connection with combating the corona epidemic. 

25. März 2020

 

Bis 25. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland

© CSH Vienna

Bis 25. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan

© CSH Vienna

24. März 2020

 

Bis 24. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland

© CSH Vienna

Bis 24. 4. nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan

© CSH Vienna

23. März 2020

 

Die Zahlen zum Tage. Diesmal auch für Singapur, Taiwan und Japan.

 

Bis 23. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland

© CSH Vienna

Bis 23. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Singapur, Taiwan, Japan

© CSH Vienna

22. März 2020

 

Unser nächstes Update der durch Tests nachgewiesenen Infektionszahlen zeigt abermals den Trend weg vom exponentiellen Wachstum. Hier auch im Vergleich zu Italien und Deutschland.

 

Bis 21. 3. nachgewiesene COVID-Infektionen in Österreich, Italien und Deutschland

© CSH Vienna

21. März 2020

 

Re-Evaluierung der Hub-Prognose zeigt Abflachen der Neuansteckungskurve

 

Ein Abgleich unserer Vorhersage vom 12. März mit neuen Daten zeigt, dass die von der Regierung verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Verbreitung – mit entsprechenden Zeitverzögerung – Wirkung zeigen.

 

Unsere ursprüngliche Prognose, die hier nachgelesen werden kann, basierte auf der Annahme eines simplen exponentiellen Wachstums ohne Maßnahmen. Ein solches Wachstum ist bei Epidemien typisch für sehr frühe Phasen des Ausbruchs.

 

Nun sehen wir eine Trendwende.

 

Wie die Abbildung zeigt, folgen die bestätigten Fälle einer COVID-19-Erkrankung (blaue und rote Punkte) bis 20. März unserer Prognose von exponentiellem Wachstum (orange Linie): Die roten Punkte vom 12. bis 20. März liegen alle noch auf der Linie. Das war auch zu erwarten, da jede Art von Maßnahmen erst mit Zeitverzögerung wirksam wird.

 

In den letzten zwei Tagen, am 19. und 20. März, zeichnet sich aber eine Richtungsänderung ab:

 

Die roten Punkte bewegen sich vom exponentiellen Wachstum weg.

 

 

Validierung der CSH-Prognose von exponentiellem Wachstum in der Anfangsphase der Epidemie:

Die orange Linie zeigt unsere Vorhersage auf Basis der Daten bis 12. 3. 2020 (blaue Punkte; Quelle: JHU CSSE). Rote Punkte markieren die Fallzahlen seit 12. März. In den letzten zwei Tagen kann ein Abweichen von der orangen Linie und damit ein Wegkommen vom exponentiellen Wachstum beobachtet werden. © CSH Vienna / Peter Klimek

Der ursprünglich prognostizierte Bettenengpass rückt damit deutlich nach hinten.

 

Für eine aussagekräftige Prognose muss nun die Wirksamkeit der Maßnahmen und die damit verbundene Abflachung der Kurve genauer evaluiert werden. Ein besonderer Unsicherheitsfaktor für die kommenden Tage ist die mittlerweile stark gestiegene Anzahl an durchgeführten Tests. Eine bessere Erfassung der tatsächlichen Fälle könnte kurzfristig daher auch wieder zu einem stärkeren Wachstum führen.

20. März 2020

 

Eindrucksvoller Effekt der Ausgangsbeschränkungen

 

Wie rasch die COVID-19-Maßnahmen der Bundesregierung gewirkt haben, zeigt eine Auswertung mehrerer Datensätze durch ein Team von Complexity Science Hub Vienna und TU Wien über das Passagieraufkommen in Wiener U-Bahn-Stationen.

© CSH Vienna / TU Wien

Erkennbar ist, dass die U-Bahn-Haltestellen an Wochenenden geringer frequentiert sind als unter der Woche (siehe Sonntag, 1. März).

 

Nach der ersten Pressekonferenz der Bundesregierung am 10. März (schwarze Linie), bei der unter anderem weit reichende Maßnahmen zur Beschränkung der Bewegung im öffentlichen Raum angekündigt wurden, kam es zu einem leichten Rückgang der Aktivität an den Haltestellen am 12. und 13. März.

 

Die Ankündigung von Ausgangsbeschränkungen am Sonntag, 15. März, hatte einen massiven Rückgang des Passagieraufkommens zufolge. Am Montag, 16. 3., und Dienstag, 17. 3., lag die Frequenz an den Wiener U-Bahn-Stationen bei etwa einem Fünftel des Passagieraufkommens an einem normalen Wochentag und deutlich niedriger als sonst an Wochenenden.

Bundesländer

 

Auch im Rest Österreichs ist ein ähnlicher Trend zu beobachten. Wir haben hierzu den Bewegungsradius und die tägliche Pendeldistanz in ganz Österreich analysiert.

 

Der Bewegungsradius der österreichischen Bevölkerung ist im Mittel stark gesunken. Die einschneidenden Maßnahmen der Regierung, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, zeigen Erfolg. Viele Österreicherinnen und Österreicher halten sich an die Ausgangsbeschränkungen und bleiben zu Hause.

© CSH Vienna / TU Wien

Besonders deutlich sichtbar wird der Rückgang im Aktionsradius der Menschen in einem Vorher-Nachher-Vergleich:

© CSH Vienna / TU Wien
© CSH Vienna / TU Wien
© CSH Vienna / TU Wien

This is a publication of TU Wien in cooperation with CSH. Various data sets including aggregated and anonymised telecommunication data, processed in a GDPR compliant way, were used for this study. The results were also made available to the Austrian authorities in connection with combating the corona epidemic. 


Press

Der digitale Kampf gegen das Virus


Die Presse [print], Jun 4, 2020

News

Jun 3, 2020

Corona | How far we move [June]

Press

PANDEMIE-MASSNAHME “Super-Experiment in freier Wildbahn”


Wiener Zeitung, Jun 3, 2020

Publication

C. Tsallis, U. Tirnakli

Predicting COVID-19 peaks around the world

Front. Phys. 8 (2020) 217

Press

Doppler-Labore: Forscher bangen um ihre Firmenpartner


Der Standard, May 29, 2020

Publication

C. Diem, A. Pichler, S. Thurner

What is the minimal systemic risk in financial exposure networks?

Journal of Economic Dynamics and Control Vol. 116 July (2020) 103900

Press

Strategie di contenimento di Sars-CoV-2: quali le più efficaci nel mondo? [Italian]


Il Bo Live - Università di Padova, May 28, 2020

Publication

O. Har-Shemesh, R. Quax, J. S. Lansing, P. M.A. Sloot

Questionnaire data analysis using information geometry

Sci Rep 10 (2020) 8633

Publication

F. Tria, I. Crimaldi, G. Aletti, V. D. P. Servedio

Taylor’s Law in Innovation Processes

Entropy 22(5) (2020) 573

News

May 15, 2020

Corona | How measures work [May]

News

May 7, 2020

Where did your last swallow’s nest come from?

News

Apr 30, 2020

Corona | How measures work [April]

News

Jun 3, 2020

Corona | How far we move [June]

News

May 15, 2020

Corona | How measures work [May]

News

May 7, 2020

Where did your last swallow’s nest come from?

News

Apr 30, 2020

Corona | How measures work [April]

News

Apr 29, 2020

Corona-Ampel | Einschätzung der Lage im Bezirk

News

Apr 29, 2020

International recognition for the CSH Covid-19 Control Strategies List [DE | EN]

News

Apr 24, 2020

CSH fordert besseren Datenzugang

News

Apr 20, 2020

Live tracker for Austrian Emotions [DE & EN]

News

Apr 14, 2020

Testing for Corona with Pool Size Calculator

News

Apr 10, 2020

Study: COVID-19 prevalence in Austria

News

Apr 9, 2020

Corona | Confirmed cases [April]

News

Apr 6, 2020

Check out our new CCCSL page!

Press

Der digitale Kampf gegen das Virus


Die Presse [print], Jun 4, 2020

Press

PANDEMIE-MASSNAHME “Super-Experiment in freier Wildbahn”


Wiener Zeitung, Jun 3, 2020

Press

Doppler-Labore: Forscher bangen um ihre Firmenpartner


Der Standard, May 29, 2020

Press

Strategie di contenimento di Sars-CoV-2: quali le più efficaci nel mondo? [Italian]


Il Bo Live - Università di Padova, May 28, 2020

Press

Vereint gegen die Pandemie


GÖD - Der öffentliche Dienst aktuell [Print] 34-35, May 28, 2020

Press

COVID-19: Forschergruppe am MCI diskutiert Risikomanagement-System


APA Science, May 27, 2020

Press

COVID-19: Forschergruppe am MCI diskutiert Risikomanagement


MCI Management Center Innsbruck, May 27, 2020

Press

Regionale Lockerungen bald möglich


ORF, May 25, 2020

Press

Studie zeigt: Ärzte schützen Wien vor Virus-Drama


Kronen Zeitung, May 24, 2020

Press

Corona-Zahlen in Wien dank Ärztefunkdienst niedrig


ORF Radio Wien Nachrichten, May 24, 2020

Press

Studie: Wiener Maßnahmen funktionieren


ORF 2, May 23, 2020

Press

Forschung rettet Leben


Salzburger Nachrichten [print], May 22, 2020

Publication

C. Tsallis, U. Tirnakli

Predicting COVID-19 peaks around the world

Front. Phys. 8 (2020) 217

Publication

C. Diem, A. Pichler, S. Thurner

What is the minimal systemic risk in financial exposure networks?

Journal of Economic Dynamics and Control Vol. 116 July (2020) 103900

Publication

O. Har-Shemesh, R. Quax, J. S. Lansing, P. M.A. Sloot

Questionnaire data analysis using information geometry

Sci Rep 10 (2020) 8633

Publication

F. Tria, I. Crimaldi, G. Aletti, V. D. P. Servedio

Taylor’s Law in Innovation Processes

Entropy 22(5) (2020) 573

Publication

A. Desvars-Larrive, E. Dervic, N. Haug, et al.

A structured open dataset of government interventions in response to COVID-19

medRxiv (2020)

Publication

P. Jizba, J. Korbel

When Shannon and Khinchin meet Shore and Johnson: Equivalence of information theory and statistical inference axiomatics

Phys. Rev. E 101 (2020) 042126

Publication

R. Entezari, O. Saukh

Class-dependent Compression of Deep Neural Networks

In Proc. of the International Workshop on Machine Learning on Edge in Sensor Systems (Sensys-ML @ CPS-IoT Week), 2020 (accepted)

Publication

F. Schweitzer, T. Krivachy, D. Garcia

An Agent-Based Model of Opinion Polarization Driven by Emotions

Complexity (2020) 5282035

Publication

S. Schweighofer, F. Schweitzer, D. Garcia

A Weighted Balance Model of Opinion Hyperpolarization

Journal of Artificial Societies and Social Simulation 23(3) (2020) 5

Publication

A. Pluchino, ..., V. Latora

A Novel Methodology for Epidemic Risk Assessment: the case of COVID-19 outbreak in Italy

[submitted]

Publication

S. Thurner ,W. Liu, P. Klimek, S. A. Cheong

The role of mainstreamness and interdisciplinarity for the relevance of scientific papers

PLOS ONE 15 (4) (2020) e0230325

Publication

R. Hanel, S. Thurner

Boosting test-efficiency by pooled testing strategies for SARS-CoV-2

[arXiv]